Kabelsalat good bye :::pimp my earphones:::

Auf pinterest – wie ich heute las „Die Brigitte der sozialen Netzwerke“ ^^ – bin ich auf diese wundervolle Idee gestoßen, den neverending Kabelsalat meiner iPhone Ohrhörer zu beenden.

Die simple Knotentechnik von Freundschaftsbändern hat sich mir in meiner Teenagerzeit ins Hirn gebrannt, als ich auf nicht enden wollenden Busfahrten von der Schule nach Hause mit dem Verknoten von bunten Bändern die Zeit totgeschlagen habe. [auf der Busfahrt zur Schule hin war keine Zeit… da musste ich Hausaufgaben machen … aber das ist eine andere Geschichte ;)]

Hier das Ergebnis der Verknotung und weiter unten eine kleine Anleitung.

20120407-154522.jpg

Anleitung: Pimp my earphones

Als Garn habe ich sogenanntes „Perlgarn“ verwendet (Baumwolle); im Speziellen das hier.
Ein 50g-Strang war mehr als ausreichend. „Meine“ Farbe läuft bei der Bestellung unter „grün“ o.O
Multicolor Perlgarn gibt es bestimmt noch günstiger. Es eignen sich auch andere Garne. Ich könnte mir vorstellen, dass Sockenwolle auch funktionieren könnte, nur hat man dann natürlich die Haptik von Wolle.

Als Arbeitshife hat mir ein Klemmbrett gute Dienste geleistet.
Am Anfang war ein Doppelknoten.

20120407-155853.jpg

20120407-160044.jpg

Danach folgt bis zum Ende immer der gleiche Knoten. Man muss fast nichts bedenken. Eine sehr meditative Aufgabe.

1.) Eine Schlaufe auf der rechten Seite bilden und das Garn UNTER dem Kabel entlang führen

20120407-160913.jpg

2.) Das Garn ÜBER das Kabel und durch die gebildete Schlaufe führen (zur Verdeutlichung: grün unter rot im folgenden Bild)

20120407-161952.jpg

3.) Zur Knotenvollendung das Kabel festhalten und den Koten nach oben festziehen.

20120407-160534.jpg

Nach ein paar Runden müsste es dann so aussehen:

20120407-160553.jpg

Kurz vor der „Gabelung“ habe ich einen weiteren Faden mitlaufen lassen. Das heißt ich habe ihn auf das Kabel gelegt, und die Knoten um Kabel und Faden gemacht, ohne mich weiter um den Faden zu kümmern. So braucht man keinen extra Knoten, um bei der Gabelung von einem auf zwei Stränge zu gehen.

Den Anfang und die beiden Enden habe ich jeweils mit einem Tropfen durchsichtigen Nagellack gesichert. Nun riechen meine Earphones nach Nagellack, aber ich hoffe, das verfliegt bald wieder.

Gedauert hat die ganze Aktion netto maximal drei Stunden. Also an ein bis zwei Fernsehabenden gut zu schaffen ^^

Kabelsalat ist ja sooo gestern ;)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kabelsalat good bye :::pimp my earphones:::

  1. zwitscherhexe schreibt:

    Das ist ja mal eine geniale Idee! Schaut echt hübsch aus:) Danke für die Anleitung, werde ich auch mal ausprobieren.

    LG Bettina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s